• nikitaguidotti

Ankunft und erster Tag in Emporios: Das kleine Juwel im Süden von Chios

Aktualisiert: 17. Juni 2019

Klein, wunderschön und einzigartig. Das ist der kleine Küstenort Emporios, im Süden von Chios! Und eines ist gewiss: In diesem Dorf steckt viel mehr als man denkt. Ich will aber keine falschen Erwartungen schüren, denn wer auf der Suche nach Diskotheken, langen Promenaden und Cocktailbars ist, ist hier falsch. Emporios ist der ideale Ort für all jene, die sich von Grund auf erholen wollen und Wert auf Genuss, Kultur und Natur legen. 


Der Hafen von Emporios

Abgeflogen sind wir vom Stuttgarter Flughafen. Für uns war das eine ideale Lösung da wir, neben einem Kurzbesuch bei der Familie, ohne großen Verkehrstrubel mit der S-Bahn zum Flughafen fahren konnten. Nach der üblichen Prozedur von Check-in und Sicherheitscheck ging es dann auch direkt los: Mit Aegean Airlines hieß unser nächstes Ziel Athen, da es leider keinen Direktflug nach #Chios gibt. Nach einem Zwischenstopp von ca. 2 Stunden ging es schließlich mit Olympic Airlines bis zum kleinen Flughafen von Chios. Endlich angekommen! Nach insgesamt etwas mehr als 4 Stunden sind wir am wunderschönen Emporios Bay Hotel angekommen! Dort wurden wir trotz später Stunde sehr herzlich vom Hotelbetreiber empfangen, der uns auch gleich half, unsere Koffer ins Apartment zu bringen. Wir haben uns von Anfang an sehr zuvorkommend von den sympathischen und hilfsbereiten Hotelbesitzern betreut gefühlt; Sei es für Informationen vor unserem Reiseantritt oder für Tipps vor Ort. Es hat uns wirklich an nichts gefehlt!


Am nächsten Tag hieß es: Emporios erkunden!

Der ruhige und idyllische Hafenort liegt ca. 30 km südlich von Chios Stadt und ist vor allem für seine zwei wunderschönen Strände bekannt. Wie bereits erwähnt, ist Emporios nichts für leidenschaftliche Partygänger, denn neben einem kleinen Dorfplatz, ein paar Hotels und zwei Souvenirshops gibt es hier nichts weiter. Leider auch keine Einkaufsmöglichkeiten; dazu muss man in die 2-5 km entfernten Orte #Komi oder #Pyrgi. Dafür ist es hier umso interessanter für Fans von Kultur und Natur, denn in und um #Emporios herum verbirgt sich ein großer kultureller Schatz: Neben dem Mastixmuseum, das interessante Einblicke zu den Traditionen und zur Geschichte der Insel gewährt, kann man die Reste einer mittelalterlichen Burg und auch die archäologische Stätte mit den Überresten prähistorischer Siedlungen und des Tempels von Athena bestaunen. Auf keinen Fall dürft ihr euch die Strände von Emporios entgehen lassen, die locker zu Fuß erreicht werden können! Der erste von ihnen, Mavra Volia, liegt direkt an einer kleinen Promenade und versetzt in großes Staunen. Kristallklares Wasser, dunkle vulkanische Kieselsteine und hohe, zerklüftete Klippen verleihen ihm eine einzigartige und magische Atmosphäre. Der zweite Strand, der sich eigentlich nochmals in 2 Abschnitte teilt, heißt Foki. Und hier geht das Bewundern weiter, denn man erreicht seine Bucht über einen (von Treppen versehenen) Felsvorsprung, von welchem aus man ein wunderschönes Panorama genießen kann.


Pure Gaumenfreuden in den griechischen Tavernen von Emporios


In Emporios steht auch der kulinarische Genuss ganz oben auf der Liste! Rund um den malerischen Hafen verteilt, wird man in den traditionellen Tavernen rund um die Uhr mit griechischen Spezialitäten verwöhnt! In all diesen Tavernen kann man sehr gut und zu einem fairen Preis essen. Wir haben hier einiges probiert und jeden Abend einen großen Salat, eine Vorspeise und zwei Hauptspeisen bestellt. Gekostet hat es uns (mit Getränken) zwischen 36€ und 45€.

  • Köstliches Essen und himmlische Ausblicke: Wir haben es uns nicht nehmen lassen, und es uns gleich in der wunderschönen Roof Top Lounge der Lava Stone Taverne bequem gemacht. Der sympathische Betreiber hat uns jedes Mal bestens zu den Spezialitäten des Hauses beraten und es war immer ein Volltreffer! Unbedingt probieren: Die gefüllten Weinblätter, den Hering Salat und das zarte Moussaka!

  • Direkt neben dem Lava Stone findet ihr Maria's Garden. Ich war vom ersten Anblick an von den reizenden und kreativen Dekorationen entzückt und habe gleich die schöne Atmosphäre des Lokals genossen! Auch hier kann man sich voll und ganz auf den Tipp der Betreiber verlassen. Unbedingt probieren: Die Butter Garlic Shrimp, die Dorade und das Shrimp Saganaki in Tomatensauce.

  • Gleich daneben befindet sich das Volcano Restaurant. Ebenfalls direkt am Hafen gelegen, sind wir hier auf einige Gerichte gestoßen, die wir vorher nicht kannten. Auch hier stand uns die freundliche Bedienung immer mit einem guten Tipp zur Seite. Unbedingt probieren: Orzo mit Meeresfrüchten, den gegrillten Kalamari und das leckere Bohnen-Purée.

  • Auf der anderen Seite des Dorfplatzes steht die Neptune Tavern. Das Lokal ist ganz schlicht eingerichtet und serviert köstliche Fischgerichte. Unbedingt probieren: Den zarten Schwertfisch, den gegrillten Octopus und das Knoblauch-Purée.


Das Hotel


Wir suchen nach dem Typischen, Authentischen, Bodenständigen. Ich bin im Urlaub nicht auf der Suche nach Luxushotels, ich will den Flair des Ortes erleben, den ich besuche. Auch im Hotel. Als ich die Bilder des Emporios Bay Hotels gesehen habe, wusste ich, wir würden uns dort richtig wohl fühlen. Und ich hatte Recht! Vom herzlichen Empfang bis hin zur gemütlichen und authentischen Atmosphäre hat alles perfekt gestimmt. Dass den Besitzern sehr viel an ihren Gästen liegt, erkennt man auch daran, dass im Juli/August - wenn das Hotel voller Italiener ist - gemeinsam gekocht und gefeiert wird! Bei solch einem guten Verhältnis fühlt man sich ganz wie zu Hause, unter Freunden!

In unserem Apartment standen uns neben einem Balkon mit Aussicht, kleinen Wohnbereich, Schlafzimmer und Bad mit Dusche auch eine kleine Küchenzeile mit Kühlschrank, Kochplatten, Wasserkocher und Geschirr zur Verfügung. So konnten wir Langschläfer uns jeden Tag in Ruhe unser Brunch vorbereiten.


Kleiner Tipp: Auch wenn ihr euch das Frühstück selber machen solltet, müsst ihr euch mindestens einmal durch das Frühstücksbuffet des Hotels kosten. Sucht euch einen gemütlichen Platz auf der Veranda und probiert z.b. den Honig und Käse aus der Region oder auch Hausgemachtes wie mit Gemüse und Käse gefüllte Häppchen oder süße Teigtaschen mit Cremefüllung.



Der 1. Tag auf Chios in Bildern



Alles auf einen Blick


#GriechischeInseln #Griechenland #11TageaufChios

0 Ansichten
Über
mich

Ihr findet diesen Blog auch auf: 

TB_logos__light_horizontal.png
folgt mir auf...